logo_nhv
Kinesiologie

Kinesiologie = „Bewegungslehre“

Körper, Geist und Seele beeinflussen sich gegenseitig. Ihr Zustand kann mit Muskelttests erforscht werden, weil alle Teile des Körpers über Nerven, Blutbahnen und Meridiane miteinander verbunden sind. Mit der Aktivierung von Muskeln, Akupunktur- und Triggerpunkten wird der Zustand des Körpers verändert.

Aus verschiedenen kinesiologischen Methoden:

 

  Brain Gym
BH Brain Hologramm
HEBS Human ecology balancing science
LEAP Learning Enhancement Advanced Program
PK Psychokinesiologie
SIPS Stress Indicator System
TfH Touch for Health
TIO Three in One

habe ich ein eigenes Konzept entwickelt mit dem Ziel, einzelne Erkrankungen effektiver behandeln zu können.

Anwendungsmöglichkeiten der Kinesiologie (Beispiele):

Addipositas
Allergien
Asthma
Angstzustände
Leistungsdefizite
Lernblockaden
Schmerzzustände
Stress
Suchtverhalten

Arzneimittelauswahl
Arzneimitteldosierung
Therapieauswahl

Hinweis: Kinesiologie gilt wissenschaftlich nicht als Heilmethode. Es gibt die Meinung, dass Kinesiologie unwirksam ist, sowohl im medizinischen Bereich als auch im Rahmen der Psychologie.